Federbeinlager

hochwertige Bauteile für beste Fahreigenschaften

Das Federbeinlager ist ein wichtiges Element des Fahrwerks moderner Pkw mit McPherson Vorderachsen. Es entkoppelt die Feder von der Karosserie und ermöglicht das Drehen des Federbeins bei Lenkbewegungen des Autos. Damit spielt das im Markt auch als Domlager oder Federbeinstützlager bezeichnete Bauteil eine nicht unerhebliche Rolle für die Fahreigenschaften. Als Spezialist für Kugel- und Gleitlager produziert ROLLAX individuelle Federbeinlager, die höchste Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Lebensdauer erfüllen.

Aufgaben des Dom- bzw. Federbeinlagers

Da sich die Räder eines Pkws durch den Lenkeinschlag verstellen, ist es erforderlich, die Verbindung an der Vorderachse drehbar zu gestalten. Dies gelingt bei der im Weltmarkt zu 80% genutzten McPherson Vorderachse mithilfe der Kombination aus Top-Mount und Federbeinlager, welche zusammen montiert werden.

Beim Top-Mount handelt es sich zumeist um ein stabiles Gummi-Metall-Element unter welches das Federbeinlager, in modernen Fahrzeugen üblicherweise ein Schrägkugellager, montiert wird. Das Gummi im Top-Mount ermöglicht durch seine Verformbarkeit leichte Winkelveränderungen und dient zusätzlich als Schwingungsdämpfer. Das Federbeinlager lässt das gesamte Federbein um seine Hochachse rotieren.

Trotz des unscheinbaren Aussehens dieses Bauteils sind die Wahl des passenden Lagers und der exakte Einbau sehr wichtig, da hiervon die optimale Federbein-Funktion abhängt.

Immer progressivere Fahrwerke und sportlich abgestimmt Fahrzeuge erhöhen die seitlichen Lasten auf das Federbein, welche als Radialkräfte am Federbeinlager ankommen. Obwohl die axial gerichtete Hauptlast immer noch durch das eigentliche Fahrzeuggewicht und die Einfederung bei Bodenwellen vorgegeben wird, wird der radiale Anteil zunehmend wichtiger, so dass vormals eingesetzte Axiallager im Federbein heutzutage meist durch Schrägkugellager ersetzt werden.

Rollax leistete dabei Pionierarbeit. Wir waren nicht nur die ersten Produzenten weltweit, die aus gewichtsgründen Spezialkunststoffe in die Federbeinlager einführten, sondern auch die ersten Produzenten von Schrägkugellagern im Federbein. Das weiteren wurde auch die permanent schleifende Dichtung, die einen lebenslangen Betrieb dieses wichtigen Fahrwerkteils ermöglicht, durch Rollax erfunden und patentiert.

Federbeinlager erlauben präzise und reibungsarme Drehbewegungen um die Längsachse und gewährleisten damit ein leichtgängiges, exaktes Lenken und Rückstellen der Räder.

Unsere Federbeinlager werden eingesetzt bei:

  • Aiways
  • Audi
  • BMW
  • Borgward
  • Chrysler
  • Fiat
  • Ford
  • Jeep
  • Porsche
  • SGM-GM
  • Seat
  • Skoda
  • VW-Group
  • Xiaopeng

Federbeinlager

Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring
  • Schräge Bauform zur Kompensation der radialen Lasten
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Sehr flache und leichte Bauform
  • Geeignet zur Übertragung axialer und radialer Lasten
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung sehr hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring#
  • Geeignet zur Aufnahme hoher axialer Lasten des Anschlagpuffers durch die Anschlagplatte
  • 2K-Abdichtung außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Kompakte Bauform
  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer Lasten
  • Niedriges Losbrechmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer und radialer Lasten durch Stützring
  • Möglichkeit zur Befestigung eines Faltenbalgs
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung überwiegend axialer Lasten
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Kompakte Bauform
  • Durchzug zur besseren Positionierung im Federteller
  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer Lasten
  • Niedriges Losbrechmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung sehr hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring
  • 2K-Abdichtung außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Kompakte Bauform
  • Durchzug zur besseren Positionierung im Federteller
  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer Lasten
  • Niedriges Losbrechmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung axialer und radialer Lasten
  • Möglichkeit zur Befestigung eines Faltenbalgs und eines Anschlagpuffers
  • Schräge Federanlage zur Kompensation der radialen Lasten
  • Geeignet zur Aufnahme hoher axialer Lasten durch eine Anschlagplatte
  • 2K-Abdichtung außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment
Federbeinlager

Federbeinlager

  • Geeignet zur Übertragung hoher axialer und radialer Lasten durch integrierten Stützring
  • Schräge Bauform zur Kompensation der radialen Lasten
  • 2K-Abdichtung innen und außen
  • Minimierte Geräuschemission
  • Niedriges Losbrechmoment
  • Niedriges Reibmoment

ROLLAX - Entwicklung, Test und Montage aus einer Hand

Wir produzieren Federbeinlager und andere Fahrwerkskomponenten für viele renommierte Fahrzeughersteller. Im Markt sind die Bauteile zum Teil auch unter dem Namen "RJS" bekannt. Um passgenaue Lösungen bieten zu können, arbeiten wir beim Konzipieren und Entwickeln neuer Komponenten eng mit unseren Kunden zusammen. 

Unsere Ingenieure nutzen ihr umfangreiches Know-how und die technischen Möglichkeiten unseres Unternehmens, um alle Kundenvorgaben und -wünsche optimal umzusetzen. Unsere FEM-Analysen beschleunigen nicht nur die Entwicklungsphase und helfen, zeitraubende und teure Änderungsschleifen zu vermeiden. Sie bilden auch die Grundlage für die materialsparende, ökonomische Herstellung der Domlager und anderer Bauteile.

Gern entwickeln wir auch Ihr Federbeinstützlager. Im gegebenen Bauraum legen wir die Schnittstelle zur Feder und zum Fahrzeug bestmöglich aus und erarbeiten das optimale Lagerkonzept für Ihr Federbein. Hierbei kommen Ihnen nicht nur unsere patentierten 2-Komponenten-Dichtungen und eine frühe Konzeptbewertung durch FEM zugute, sondern auch der große Erfahrungsschatz unserer Ingenieure.

Um die maximale Funktionalität unserer Federbeinlager gewährleisten zu können, testen wir diese in einer eigenen Versuchsumgebung. Ein weiterer Grund, Domlager und Federbeinstützlager gemeinsam mit uns zu entwickeln, ist unser Qualitätsmanagementsystem, das für die gesicherte Qualität all unserer Prozesse und Produkte bürgt. ROLLAX ist zertifiziert nach IATF – an allen Standorten.

Profitieren Sie von der Flexibilität, der Kreativität und der Motivation unserer Spezialisten. Sie setzen alles daran, die jeweils zweckmäßigste Lösung für die vorliegende Fahrwerksgeometrie und den für die zu entwickelnden Federbeinlager verfügbaren Bauraum zu entwickeln - und das auf höchstem technischem Niveau. Verlassen Sie sich auf unsere Innovationskraft.

ROLLAX Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.